Das Krankenhaus in Laos

Thakhek ist die Provinzhauptstadt von Khamouane und hat ca 70.000 Einwohner. Die Stadt liegt ca. in der Mitte der Verbindung der beiden Großstädte Vientiane und Pakse. Seit Errichtung der dritten Laotisch-Thailändischen Freundschaftsbrücke in Thakhek, erfährt die mittelgroße Stadt einen deutlichen wirtschaftlichen Aufschwung.

Das Provinzkrankenhaus von Thakhek stammt in den Ursprüngen noch aus der französischen Kolonialzeit. Viele Gebäude von damals sind noch im Einsatz. Durch die Zusammenarbeit mit Frankreich hat es einige gut ausgebildete und motivierte Ärzte, allerdings fehlt es vorne und hinten an medizinischer Ausrüstung. Gerade im Bereich der Unfallchirurgie und Kinderheilkunde, vor allem der Neonatologie, welche in Laos bitternötig sind, fehlt es am allermeisten.

 

Durch unser Engagement der letzten Jahre konnten wir hier bereits einiges verbessern, so gibt es mittlerweile ein Durchleuchtungsgerät im OP, wichtige unfallchirurgische Materialien und ein Sonogerät für die Pädiatrie. Dieser Prozess soll weiter fortgesetzt werden, da Thakhek aufgrund seiner geographischen Lage eine Schlüsselrolle in der laotischen Gesundheitsversorgung darstellt. Vor allem unfallchirurgisch liegt es auf der Hauptverbindungsachse der Hauptstadt Vientiane Richtung Süden genau in der Mitte und ist somit für viele Patienten erste und einzige Anlaufstelle.

Spendenkonto

IBAN: DE19 2905 0101 0012 4826 26

BIC: SBREDE22XXX (Sparkasse Bremen)

Stichwort „Kinder- und Medizinhilfe Laos“